Zum Nachdenken

Gestern habe ich diesen interessanten Artikel zugeschickt bekommen. Nach dem Lesen habe ich lange darüber nachgedacht. Heute, nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen habe, stand mein Entschluss fest, ihn hier zu posten. Mir ist klar, dass es meine nächste FB Sperre bedeuten kann, wenn eine kleingeistige Meldemuschi den Text falsch interpretiert.
 
Zur Erklärung: Der Artikel beinhaltet eine THESE begründet auf Beobachtungen. Für Linksgrüne in einfacher Sprache: Es ist die MÖGLICHKEIT einer Erklärung und keine wissenschaftlich bewiesene Tatsache!
 
Ebenfalls ist mir bekannt, dass bei Ideologien, Denk- und Sprachverbote gibt. Während da bei manchen Pseudowissenschaften, wie beispielsweise Gender Mainstreaming jeder noch so blühende Blödsinn zur Wissenschaft erklärt wird, gibt’s in anderen Bereichen große Minenfelder, bei denen ein falsches Wort, ein falscher Satz, dazu führen kann, dass einem alles um die Ohren fliegt. So ein Thema behandelt der Artikel. Zur Sicherheit, im Falle einer FB Zensur gibt’s diesen und den Text hier auf meinem Blog unter www.h-r.net, auf twitter und VK.
 
Ich bin der Meinung mit der Wissenschaft verhält es sich wie mit Waffen. Nicht Waffen töten Menschen, sondern Menschen töten Menschen. Nicht wissenschaftliche Erkenntnisse führen zu Toten, sondern Menschen die wissenschaftliche Erkenntnisse missbrauchen. Deshalb muss man auch unangenehme Themen ansprechen und/oder nicht ins “Weltbild” passende Probleme untersuchen
 
Im Übrigen finde ich den Artikel so interessant und wichtig, weil ich auf meinen vielen Reisen unbewusst ähnliche Beobachtungen gemacht habe. Ich habe diese wahrgenommen konnte sie jedoch zu der Zeit nicht einordnen. Dies kann ich auch an Beispielen festmachen. Es sind jedoch auch bei mir nur rein subjektive Beobachtungen, von mehreren Kontinenten.
 
Betrachtet man die These im Zusammenhang mit aktuellen Ereignissen, wie z.B. die Tat in Ellwangen oder die Taten in Köln oder die täglichen Einzelfälle, liefert sie eine durchaus plausible Erklärung.
 
Nehmen Sie sich als etwas Zeit und lesen Sie den Artikel. Interessant sind auch die Kommentare unter dem Artikel.
 
Selbstverständlich bin ich auch an Ihrer Meinung interessiert. Bitte halten Sie sich dabei an die “FB Gemeinschaftsstandards”.
 
Heiko Richter
06.05.2018
 

Kommentar verfassen