Fragen zur Politik allgemein:

Seit wann beschäftigen Sie sich mit politischen Themen und wie haben Sie sich bisher politisch engagiert?

Seit meiner Kindheit beschäftige ich mich mit dem Thema Politik. In der Wendezeit habe ich mich bei der Organisation der Montagsdemos in Karl-Marx-Stadt eingebracht. 1989 war ich Mitbegründer der CSU in Sachsen, die in die DSU einging. Bereits damals habe ich die Zusammenhänge von Politik und Medien erkannt und mich entschlossen medial tätig zu werden.

Welchen wesentlichen Aspekt vermissen Sie in der heutigen Politik?

In der heutigen Politik vermisse ich die Weitsicht und gestaltungswürdige Visionen. Momentan ist man in der Politik mehr damit beschäftigt, auf Ereignisse zu reagieren, als positive Impulse für das Land und die Zukunft zu entwickeln und zu geben.

Wie sollte aus Ihrer Sicht die Politik künftig gestaltet werden?

In diesem Jahrhundert werden wir viele Herausforderungen lösen müssen. Diese sind in allen Politikfeldern zu finden. Diese Herausforderungen sollte man rechtzeitig erkennen, analysieren und Lösungen entwickeln. Diese sollten nicht nur einer bestimmten Gruppe Menschen dienen, sondern der breiten Bevölkerung.

Unter dem Motto: „ Wir müssen Politik neu denken“, sollte man auch nach Ansätzen abseits der bisherigen Denkstrukturen suchen.

Wie beurteilen Sie die Bedeutung von Ethik und Moral in der Politik?

Ethik und Moral sollte in der Politik eine Selbstverständlichkeit sein.

Haben Sie sich schon einmal einer Partei angeschlossen und welche Erfahrungen haben Sie dort gesammelt?

Im Dezember 1989 war ich Mitbegründer der CSU in Sachsen. Hier habe ich Erfahrungen in der Bundespolitik sammeln können. Damals erkannte ich schnell meine Grenzen, die mangelnden Erfahrungen. Darum habe ich den Schritt in die damalige DSU nicht mitvollzogen. Ich habe jedoch angefangen mit  zahlreichen Fortbildungsmaßnahmen in der Hans Seidel Stiftung und bei anderen Bildungsveranstaltungen mir dieses notwendige Wissen an zu eigenen.

Was hat Sie motiviert als parteiunabhängige(r) Direktkandidat / Direktkandidatin bei der Bundestagswahl 2017 anzutreten?

Ich sehe, dass unser schönes Land tagtäglich etwas von seiner Attraktivität verliert. Diesem Prozess möchte ich aktiv entgegenwirken. Als Vater von  4 Kindern möchte ich den nachfolgenden Generationen ein Land übergeben, dass meine Kinder ebenso positiv empfinden, wie ich es in meinem Leben empfunden habe.